185_IBA-Präsentation_Titel.png

IBA Stadtumbau 2010 · Ausstellung Gemeinschaftswerk Lutherstadtumbau

k³ – kleiner, klüger, kooperativ

Die Lutherstadt Eisleben hat im Rahmen der IBA Stadtumbau 2010 ein Gemeinschaftswerk Lutherstadtumbau initiiert und unter dem Titel „k³ – kleiner, klüger, kooperativ" zahlreiche Stadtumbauprojekte realisiert. Die konzeptionelle Klammer bildet der Lutherweg Eisleben im Kontext der beiden UNESCO-Welterbestätten Luthergeburtshaus und Museum Luthers Sterbehaus.

Das Büro für urbane Projekte hat diesen Stadtumbauprozess begleitet und zeichnet sich für die städtebaulichen Konzepte verantwortlich. Die Ergebnisse, Prozessdokumente und die zukünftigen Projekte werden in einer Arbeitsausstellung in einem hierfür ertüchtigten Gebäude an der Seminarstraße präsentiert. Diese Ausstellung hat das Büro für urbane Projekte gemeinsam mit Stefan Adlich und Katja Fliedner realisiert.

185_IBA-Präsentation_4.png
185_IBA-Präsentation_2.png
185_IBA-Präsentation_1.png
185_IBA-Präsentation_3.png

Auftraggeber: Lutherstadt Eisleben

Partner: Stefan Adlich, Katja Fliedner

Zeitraum: 2009 – 2010

Ähnliche Projekte

Nächste Projekte

#

Leben mit dem Fluss

Beteiligungsprozess Dresden-Laubegast

#

Stadtraum Regensburg

Stadtraum gemeinsam gestalten