0_Header.jpg

Potenzialermittlung für den Wohnungsbau

Suchraumuntersuchung für Wohnungsbau in Erfurt

Die im Rahmen der ISEK-Fortschreibung erarbeiteten Haushalts- und Wohnbedarfsprognosen zeigten auf, dass der zukünftige Wohnungsmehrbedarf der Landeshauptstadt Erfurt im Wesentlichen nur durch Wohnungsneubau gedeckt werden kann. Weiterhin wurde festgestellt, dass die noch vorhandenen Wohnbauflächenpotenziale Erfurts in absehbarer Zeit erschöpft sein werden und ein weiteres Stadtwachstum nur in bislang unbebauten Gebieten erfolgen kann. In Bezug auf die Sicherung von Entwicklungsmöglichkeiten weit über den Horizont 2030 hinaus greift die Idee der Suchräume für den Wohnungsbau.

Die Aufgabe der gutachterlichen Arbeit am Projekt „Suchraumuntersuchung für Wohnungsbau in Erfurt“ bestand darin, unter Berücksichtigung der Ziele einer nachhaltigen kompakten und sozial durchmischten Stadt sowie in Abgleich mit den verschiedenen Vorgaben und Zielen diverser räumlicher und fachlicher Planungen die tatsächlich geeigneten Wohnbauflächen innerhalb der Suchräume sowie deren Wohnungsbaupotenziale zu identifizieren.

GIF_NEU.gif

In einem ämterübergreifenden Arbeits- und Abstimmungsprozess hat das Büro für urbane Projekte auf Grundlage einer vergleichenden Bewertung der acht Wohnsuchräume sowie detaillierter städtebaulicher Vertiefungen eine Handlungsempfehlung erarbeitet.

Sie enthält Aussagen in Hinblick auf die Eignung und Entwicklungsfähigkeit der Standorte, ihre Ausrichtung auf verschiedene Wohnungsmarktsegmente, eine zeitliche und räumliche Prioritätensetzung bei der Entwicklung der strategisch bedeutsamen Flächen sowie die erforderlichen nächsten Schritte.

4_Cover 1-3_schräg.jpg
5_Cover 4-6_schräg.jpg

Auftraggeber:

Landeshauptstadt Erfurt

Zeitraum:

2018 – 2021